“Widerstand zwecklos!” 

Besser wäre…

„Papa, tut es der Erde eigentlich weh, wenn so viele Autos auf ihr fahren?“
Diese Frage stellte mir unser Sohn Jasper vor nicht allzu langer Zeit – noch vor Corona.

Heute ist das System, in dem wir hier leben, fast zum Stillstand gekommen.
Das betrifft uns alle. Und es schmerzt jeden unter uns.
Doch sind wir jetzt bereit zu lernen und uns zu verändern?

Wenn in den Regenwäldern täglich Flächen in der Größe mehrerer Fußballfelder zerstört
werden, mag das alles weit weg sein. Doch wenn wir in unserer – menschlich durchaus
verständlichen – Abenteuer- und Entwicklungslust mit unseren Reisen um den Globus immer
tiefer in die Natur eingreifen, werden natürliche Systeme gestört und mutieren.

Wir sind die, die es zu verantworten haben.
Da nützt keine Demo vor dem Reichstag und das Auflehnen gegen die Unfreiheit der Maskenpflicht.

Sind wir tatsächlich verleitet, den Virus einer Regierung vorzuwerfen?
Sind wir so infantil und machen Mami Merkel oder bald Papa Laschet zu den Schuldigen?

Nein, es geht um einen Virus, den wir fast verachten!
Wir mögen keine Störungen im Paradies, das wir erst jetzt wieder zu schätzten wissen.

Doch viele nicht-menschlichen Zellen sind auch schon immer in uns und machen uns zudem, der wir sind.

Und spätestens seit „Darm mit Charme“ wissen wir, dass der Darm sogar maßgeblich an unserem persönlichen Glück oder Unglück beteiligt ist.

Unsere eigene DNA kommt teilweise aus Viren.

Verstehen wir denn nicht, dass wir ein Teil des Problems sind?
Das wir nicht auf der Erde stehen und auf sie herabblicken, sondern ein direkter Bestandteil der Natur sind.

Glauben wir noch immer, dass wir die Erde im Griff haben müssen?
Müssen wir uns „die Erde untertan machen“, wie es die Bibel missverständlich schreibt (Genesis 1,28)?

Das wäre eine schlechte Einstellung. Denn auch das kümmert die Erde wenig. Wir Menschen sind für die Erde nicht sonderlich wichtig.

Selbst Plankton und Algen sind viel wichtiger für unseren Planeten. Menschen sind nur für andere Menschen wichtig.

Wenn wir also diese Energie in und um uns ernst nehmen, wenn wir erkennen, dass die Natur auch ohne uns kommuniziert, wenn wir nicht mit ihr kommunizieren, dass unsere Erde (mit allen ihren Viren und was noch alles) nicht tot ist, dann liegt es doch nahe, dass wir auch nur durch unsere eigene positive Energie (mit) verändern.

Sind wir bereit dies demütig anzuerkennen?

Dann kann das gleichzeitig die Lösung sein. Wir sind dann wirklich und endlich all-eins.

Das ist eine Gleichung des Lebens. Sie bedeutet, die Vergangenheit zu sichten und den Glauben darüber im Hier und Jetzt umzudeuten. Dann steht einer erfüllenden Zukunft nichts mehr im Wege. Eine Lebensidee, der ich mich seit über 20 Jahren verschreibe.

Es liegt also wieder einmal an uns.
Und es heilt mit uns. Mit mir. Mit dir.
Wenn wir zusammenhalten.

Danke für dich.
Ich bin für dich da. Wenn du das möchtest.
Grüße vom Herzen,

Uwe

P.S. Energiearbeit pur: mein neuer Kurs „Du bist der Held in deiner Welt!“® 5-Wochen-online mit mir. Nächster Start: Dienstag, 02. März 2021, 19.00 Uhr (dann weitere 4 Dienstage persönlich mit mir): Hier bekommst du alle Infos!

Podcast #137  Das Erfolgsrezept im Network-Marketing

Im modernen Business – egal ob Network-Marketing oder klassisches Business – sprechen wir oft von Skalierung und von Techniken, die verkaufen helfen. Viele unter uns besuchen deshalb Großveranstaltungen, um sich darin motivieren und anstecken zu lassen. Gemeinschaftlich inhalieren, dass alles möglich ist, wenn wir nur wollen. Tenor: „Wenn alle in die Gewinnerpose gehen, müsste es doch auch bei mir helfen?“

Doch dann frage ich mich, warum es doch so wenig schaffen, wirklich erfolgreich zu sein.
Wenn erlernte Techniken helfen würden, dann müssten doch alle ganz oben stehen, die sie anwenden?

Die Lösung auf dem Weg zum Erfolg?

Wenn wir erkennen, dass wir ganz persönlich ein Teil des Problems und damit auch folglich der Lösung sind, beginnen wir zu verändern. Nicht die abgekupferten Techniken sind es, die andere eher zu langweilen beginnen müssten.

Deine eigene Persönlichkeit ist es, die den Unterschied macht.

iTunesSpotifyYoutube oder auf unserer Homepage.

Bewerte mich bitte mit 5 Sternen und empfehle mich weiter, wenn dir der Podcast gefallen hat!
Viele Erkenntnisse beim Hören!

Und wieder ein großes Danke an dich, für deine Zeit des Lesens.
Einfach Danke für dich.
Du bist der Held in deiner Welt!®

Uwe