Newsletter 5/15 Frühlingsgefühle?

Liebe Freunde, Sehr geehrte Damen und Herren

Hallo und guten Tag, ###USER_first_name### ###USER_last_name###

Frühlingsgefühle? Oder darf es doch der „alte“ Partner bleiben?

Es vergeht wohl kaum eine Woche, in der ich nicht angerufen werde und mir eine Interessentin oder Interessent sagt, dass er seinen Partner nicht (mehr) verstehen kann. Und was er denn am besten machen soll, dass er sich ändert?

Fakt ist, Frau und Mann sind so unterschiedlich, wie sie nicht unterschiedlicher sein könnten. Das hat Mutter Natur so genial eingerichtet. Und genau deshalb passen wir auch so gut zusammen. Aus zwei wird eins, zwei werden durch den anderen ganz. Es gibt also keine falschen Partner nur möglicherweise keine Gleichschwingung mehr. Fest steht, wenn es scheinbar nicht mehr geht, dann gibt es etwas zu lernen.

Das ist die Chance.

Denn es lohnt sich, nicht zu flüchten, oder sich in Außenbeziehungen zu stehlen (es wird dadurch auf lange Sicht nicht besser), sondern mit dem Gegenüber an der Partnerschaft zu arbeiten, denn der Lohn dafür ist groß. Gerade wenn man gemeinsam durch ein Tal gegangen ist, wächst man fester zusammen.

Als ich meine Frau Nina vor 12 Jahren getroffen habe, war es Liebe auf den ersten Blick. Nun sind wir schon über 10 Jahre verheiratet, haben zwei gesunde Jungs und werden nicht satt, dass Leben gemeinsam zu genießen. Natürlich gab es auch bei uns Höhen und Tiefen.

Auch wir mussten uns oftmals unangenehmen Fragen stellen, um zu uns zu kommen, damit wir wieder bei dem anderen sein konnten. Erkennen, dass der eine etwas hat, was der andere gerne hätte... Leichtigkeit, Nähe leben, Entscheidungen treffen und so vieles mehr...

Die Lösung ist, wie immer bei mir, so genial wie einfach. Die gesunde Neugierde am anderen ist das Elexier anhaltender Liebe. Wenn ich meinen Standpunkt kenne (ICH-Botschaften senden!) und mich dann wirklich für den Partner interessiere, ergibt sich eine gemeinsame Story! Genau das prickelt, auch noch nach Jahren!

Das Leben deines Partners ist dein deutlichster Spiegel! Kannst du dich sehen?

Lebe ich mein Leben, meine Sehnsüchte und Defizite für und über den anderen, wird sich mein Partner auf Dauer nicht wohl fühlen können. Wenn ich selbst immer nur Vorwürfen ausgesetzt bin, knicke ich irgendwann ein. Wenn du deinen Mann wie ein Kind behandelst, wird er eines sein müssen. Wenn du deine Frau, abwertend, wie ein Dienstmädchen siehst, fehlt es dir selbst an Wertschätzung und so weiter...

Denke daran: es ist nicht selbstverständlich, dass dein Partner bei dir ist, auch wenn er es schon seit Jahren tut. Liebe ist, sich, das Leben und auch den Partner jeden Tag neu zu entdecken! Stirb nicht mit 40 und werde mit 80 begraben! Und lass es auch nicht zu, dass es deine Liebe neben dir tut. Es gibt viel zu erleben, bleib dran!

In diesem Sinne, einen wunderbaren Mai aus der Fülle deines Herzens!

Uwe Pettenberg

 

 

Das könnte dich interessieren!

IChselbstAG auf Facebook!

Wenn Ihnen gefällt was ich schreibe und mache, dann geben Sie mir doch ein "Like" auf facebook und teilen viele neue Infos!
Lieben Dank, ich freue mich, Ihr Uwe Pettenberg

ICHselbstAG twittert!

Auch auf Twitter bleiben Sie mit uns auf dem aktuellsten Stand. Sie können jederzeit mit uns in Kontakt treten.
Wir freuen uns auf Sie! Herzlichst Ihr Uwe Pettenberg!

Impressum und rechtliche Hinweise

Herausgeber des Newsletters:

Uwe Pettenberg - Danziger Straße 5 - 90491 Nürnberg - Tel: +49 911 530590 - Fax: +49 911 5305920
Web: www.pettenberg.de - Kontaktformular

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie sich hier abmelden!