Impulse für den Monat Februar 2015

Liebe Freunde, Sehr geehrte Damen und Herren

Hallo und guten Tag, ###USER_first_name### ###USER_last_name###

Was machst du nur mit dir?

Vergangene Woche ging es durch viele Medien in Deutschland: die Techniker Krankenkasse hat in ihrem Depressionsatlas (spannender Name!) 2015 festgestellt, dass sich das Ausmaß depressiver Verstimmungen und Depressionen in den letzten 13 Jahren um 70% erhöht hat! Das ist dramatisch und bestätigt leider die Befürchtungen der WHO, die für 2020 prognostiziert, dass nahezu jeder 2. Europäer in seinem Leben einmal mit Depression in Kontakt kommt!

Das beschert mir eine Gänsehaut! Wie viele unter uns müssen demnach in ihrem eigenen (wertvollen!) Leben Dinge tun, die ihnen keinen Spaß machen oder Taten unterlassen, die es doch Wert wären erlebt und gelebt zu werden?

Wie viele unter uns warten ab? Warten die Zeit ab, bis zum nächsten Wochenende dem nahenden Urlaub, der kommenden Rente? Damit spulen wir unser Leben ab, als wäre es nur eine Generalprobe! Als hätten wir eine zweite Chance?

Sterben mit 40 und begraben mit 80?

Das Leben ist so wertvoll, weil es nur eines, nämlich deines gibt!

Depression ist aus sozialsystemischer Sicht ein existenzieller Konflikt. Wir haben den Sinn und das schöpferische Schaffen in unserem Leben aus dem Blick verloren! Wir gehen unter, ziehen uns zurück. Gerade Männer leiden heimlich, tun so als wäre nichts und verschieben ihre Erschöpfung bis zum Burnout! Das macht doch erst recht keinen Sinn!

Vielleicht sollten wir einmal das kleine Mädchen, den kleinen Jungen aus deiner Kindheit an die Hand nehmen und mit ihm einen „lebensnotwendigen“ Spaziergang machen. Das kleine Kind, aus deiner eigenen Kindheit zu fragen, was sie/er sich den damals vor so vielen Jahren gewünscht hätte? Was war deine Sehnsucht als Kind? Was wolltest du unbedingt tun und hast es bis heute nicht gemacht? Was war dir damals doch so wichtig?

Du bist nicht das Opfer für das du dich heute möglicherweise hältst. Du bist Schöpfer deines eigenen Lebens. Hör auf dich als kleines Kind und befolge den Rat, den du fast vergessen hast! Es wird sich lohnen! Versprochen!

Alles beginnt bei dir! Es ist so einfach, wenn du es nur glauben könntest!

In diesem Sinne, eine wunderbare Winterzeit!

Uwe Pettenberg

 

 

Das könnte dich interessieren!

IChselbstAG auf Facebook!

Wenn Ihnen gefällt was ich schreibe und mache, dann geben Sie mir doch ein "Like" auf facebook und teilen viele neue Infos!
Lieben Dank, ich freue mich, Ihr Uwe Pettenberg

ICHselbstAG twittert!

Auch auf Twitter bleiben Sie mit uns auf dem aktuellsten Stand. Sie können jederzeit mit uns in Kontakt treten.
Wir freuen uns auf Sie! Herzlichst Ihr Uwe Pettenberg!

Impressum und rechtliche Hinweise

Herausgeber des Newsletters:

Uwe Pettenberg - Danziger Straße 5 - 90491 Nürnberg - Tel: +49 911 530590 - Fax: +49 911 5305920
Web: www.pettenberg.de - Kontaktformular

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie sich hier abmelden!