Newsletter-Archiv

Hier finden Sie spannende Impulse für Ihren Alltag. Unsere Newsletter der letzten Monate stehen hier zum Download für Sie bereit. Lassen Sie sich inspirieren. 

Immer Aktuell. Tragen Sie sich hier gleich in unseren Newsletter-Verteiler ein. So erhalten Sie regelmäßig Tipps vom Coaching-Profi Uwe Pettenberg. 

Impulse September 2016

Lust dich selbst zu feiern?

Seit wenigen Tagen wird nun auch kalendarisch der Herbst eingeläutet. Was wir körperlich oftmals erst als unangenehm, weil kühler, empfinden, ist bekanntermaßen ein Teil des natürlichen Kreislaufes der Natur: alles ist in Bewegung. 

Gerade in vielen aktuellen Gesprächen mit Klienten, kamen mir dazu einige Gedanken...

Download

Impulse Juli 2016

Was hat Geld mit Liebe und Beziehung zu tun?

Liebe ist fließend, immer in Bewegung. Der Gegenspieler der Liebe, die Angst, ist starr und damit unbeweglich. Energetisch gesehen ist auch Geld ein Flussmittel, eben wie die Liebe. Ist es in einem aktiven Regelkreislauf, bringt es Nutzen und folglich Ertrag…..

Download

Impulse Mai 2016

Danke an das Leben?

Heute möchte ich drei wichtigen Fragen nachgehen, die mir die Kostbarkeit des Lebens immer wieder zeigt. 

Auf was bin ich stolz? Für was bin ich dankbar? Was macht mich glücklich? 

Lass auch du dich auf diese Fragen ein und du wirst reich beschenkt werden...

Download

Impulse April 2016

"Auch wenn du am Gras ziehst wird es nicht schneller wachsen!"

Lass dich ein auf den natürlichen Fluss des Lebens und das Wachstum. Die Natur macht einem dies wunderbar vor. Deine Gedanken werden die Gedanken deines heutigen Tages bestimmen...

Download

Impulse März 2016

Deine innere Stimme leitet Dich! Hör darauf.

Wir entscheiden über Erfolg und Misserfolg. Genauer gesagt, bestimmen wir nicht nur darüber, sondern wir selbst werten eine Gegebenheit, ob sie für uns ein Erfolg ist oder eben nicht. Ob wir das Gefühl haben gewonnen zu haben oder gescheitert zu sein. Ganz neutral betrachtet ist alles von Erfolg gekrönt was wir tun, weil es "erfolgt".

Natürlich geht es auch bei mir immer wieder um Erfolge und weniger erfolgreiche Aktivitäten. Letzte Woche wurde ich in meinem Vortrag gefragt, wie ich so sicher sein konnte, dass mein heutiges Lebenstraining so erfolgreich werden konnte? Ehrliche Antwort? Ich weiß es nicht!

Download

Impulse Februar 2016

Alle Jahre wieder!

... Nein, ich habe mich nicht in der Jahreszeit geirrt! Denn Jahreszyklen gibt es viele, nicht nur das Weihnachtsfest.

Hier kann man im Supermarkt die wiederkehrenden Produkte vom Osterhasen bis zum Faschingskrapfen und auch in den Magazinen und Zeitschriften erkennen. In einer stoischen Regelmäßigkeit scheint alles wiederzukommen: Diäten-Wahnsinn, Hausputz, Allergien und Krankheiten, Wege zum Glück, die Burnout-Falle, Herz- und Blutdruckratgeber und vieles mehr...

Gibt es denn keine neuen Impulse für unser Leben?

Sind wir so genügsam, dass wir mit der immer gleichen Berieselung zufrieden sind? Oder so dümmlich? Weder noch, meine ich.

Download

Impulse Januar 2016

Darf es etwas mehr sein…?

Kaum war er da, ist er auch schon wieder weg! Der Jahreswechsel.

Vorher war es wieder ein reges Treiben, als könnte es das letzte Weihnachten, das letzte Silvester sein. Und wir haben es doch wieder geschafft, auch wenn wir vielleicht Vieles nicht haben erledigen konnten. Doch jetzt ist wieder Zeit, denn es gibt viel Raum in 2016.

Raum, auch wieder für gute Vorsätze. Die einen mögen schon heute geschwunden sein, die anderen Vorsätze verschwimmen möglicherweise unmerklicher. Warum ist das eigentlich so? Warum suchen wir jedes Jahr auf ́s Neue das Scheitern und ärgern uns dann auch noch darüber?

Download

Newsletter Dezember 2015

Es ist alles da. Kannst du es sehen?

In vielen Anrufen führe ich mit lieben Interessenten Gespräche darüber, wie denn nun das Leben funktioniert? Wie „funktioniert“ Glück? Dabei steht meist nicht die philosophische Betrachtung im Vordergrund, sondern natürlich der direkte Wunsch nach einer individuellen Lösung.

Allzu gerne möchten wir unser Leben managen, wie wir es mit anderen „Objekten“ tun. Aber das Leben, dein Leben hat ganz eigene Gesetze. Obwohl nur du der „Bestimmer“ deines eigenen Lebens bist, bestimmst nicht du, wenn du nicht wirklich achtsam bist! 

Wer die Achtsamkeit nicht kennt, fischt im Trüben.

Download

Newsletter November 2015

So ein Glück: Du bist dein bester Wirkstoff!

Unsere Umwelt ist gnadenlos mit uns. Sie spiegelt uns unsere wahre Wirklichkeit unverblümt! Sehen wir sie objektiv? Egal, in jedem Falle macht es etwas mit uns. Was wir sehen, was wir erleben, alles zeigt in irgendeiner Weise Wirkung auf uns!

Doch was ist das eigentlich, Wirklichkeit? Was ist Wahrheit? Wie in all meinen Arbeiten möchte ich es uns bewusst einfach machen. Die Wahrheit ist gut zu deuten. Beispielsweise unser Wetter im Außen, herbstlich, vielleicht 15 Grad, trüb und feucht? Wie auch immer das Wetter gerade bei dir ist, es lässt sich wissenschaftlich messen und damit faktisch beweisen. Das ist also Wahrheit.

Download

Newsletter Oktober 2015

Bist du ein Frosch?

Vielleicht hast du es auch gelesen...? Auf der vergangenen Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt ist ein BMW-Vorstand auf der Bühne bei der Präsentation eines neuen Autos zusammengebrochen. Erschöpfung. Im Sommer ist der Top-Manager von SAP USA die Treppe hinunter und unglücklich in ein Wasserglas, das er gehalten hatte, gefallen und hat ein Auge dabei verloren. Heute zurück auf der Bühne des Giga-Business postuliert er, dass er nun stärker als je zuvor ist!

Bei solchen Nachrichten frage ich mich, ob das wirklich erfülltes Leben ist?

Download

Newsletter September 2015

Mach du dein Ding!

Lebe deine Liebe!

Gerade komme ich aus unserem erholsamen Urlaub zurück. Auf meinem jährlichen Alpencross mit dem bike, durfte ich wieder kraftvolle Begegnungen mit Freunden erLEBEN. Auch die liebevollen Stunden, Tage und Wochen mit meiner Familie und den Liebsten um uns herum erfüllen mich mit unbezahlbarem Wert. Es sind natürlich auch Begegnungen ganz mit mir selbst.

Gerade auch um die Zeit meines eigenen Geburtstages, berührt über das was ich in meinem Leben erreichen durfte und das was noch kommen darf.

Denn das Leben ist eine Geschichte mit offenem Ausgang!

Download

Newsletter Juli 2015

Alles ist gut… wenn… Leuchtschwert bereit liegt!

Was haben e-mails mit einem Doppel-Leuchtschwert zu tun? 

An unserem vergangenen wunderschönen FreshUp Tag (immer 7 Wochen nach dem Kurs "Du bist der Held in Deiner Welt!®") fragen mich unsere Teilnehmer, wie wir nun weiter so wirkungsvoll in Kontakt bleiben könnten. Nun, die Antwort war leicht: "… einfach über diesen Newsletter!" Doch die Antwort war entwaffnend! 90 Prozent der Teilnehmer sagten, dass sie schon lange keinen Newsletter mehr bekämen!...

Download

Newsletter Juni 2015

Vorbei mit der Leichtigkeit?

Es ist wieder einmal soweit: unser wunderbarer Urlaub ist vorbei, die Gemeinsamkeit der Familie trennt sich wieder auf in ganz eigene Wege. Unsere Jungs gehen wieder in die Schule, Eltern machen das, was sie immer tun...?

Und vielleicht geht es uns allen ein wenig so wie unserer kleinen Familie...

Download

Newsletter Mai 2015

Frühlingsgefühle? Oder darf es doch der "alte" Partner bleiben?

Es vergeht wohl kaum eine Woche, in der ich nicht angerufen werde und mir eine Interessentin oder Interessent sagt, dass er seinen Partner nicht (mehr) verstehen kann. Und was er denn am besten machen soll, dass er sich ändert?

Fakt ist, Frau und Mann sind so unterschiedlich, wie sie nicht unterschiedlicher sein könnten. Das hat Mutter Natur so genial eingerichtet. Und genau deshalb passen wir auch so gut zusammen. Aus zwei wird eins, zwei werden durch den anderen ganz. Es gibt also keine falschen Partner nur möglicherweise keine Gleichschwingung mehr. Fest steht, wenn es scheinbar nicht mehr geht, dann gibt es etwas zu lernen.

Download

Newsletter April 2015

Gefunden, was Du gesucht hast?

Ostern, was für eine spannende Zeit! Nicht nur im Sinne des christlichen Glaubens und der Astrologie eine Zeit der Wandlung, der Transformation. Auch das Frühjahr zeigt uns wie kraftvoll Natur und damit auch wir selbst sind oder sein könnten!

Warum fühlen wir uns aber oftmals kraftlos und ohne Energie? Nichts scheint zu gelingen, alles fällt schwer? Vielleicht gibt uns auch dazu Ostern eine Antwort und es darf viel einfacher sein als wir glauben?

Download

Newsletter März 2015

Was passiert, wenn nichts passiert?

Seid einigen Tagen gehe ich „schwanger“ und überlege mir „schlaue“ Zeilen für meinen Newsletter. Alles ist o.k., mir und meiner Familie geht es richtig gut, alles fließt, alles passt, aber... Aufgrund der positiven Resonanz und der vielen schönen Rückmeldungen, wie wertvoll für viele Empfänger meine Newsletter- Zeilen geworden sind, wird mein Anspruch an genau diese Zeilen und natürlich an mich selbst immer größer. Und nichts passiert. Was nun?...

Download

Newsletter Februar 2015

Was machst Du nur mit Dir?

Vergangene Woche ging es durch viele Medien in Deutschland: die Techniker Krankenkasse hat in ihrem Depressionsatlas (spannender Name!) 2015 festgestellt, dass sich das Ausmaß depressiver Verstimmungen und Depressionen in den letzten 13 Jahren um 70% erhöht hat! Das ist dramatisch und bestätigt leider die Befürchtungen der WHO, die für 2020 prognostiziert, dass nahezu jeder 2. Europäer in seinem Leben einmal mit Depression in Kontakt kommt! 

Das beschert mir eine Gänsehaut!...

Download

Zum Start ins neue Jahr 2015

2014? Endlich hinter uns?

Schon erstaunlich, wie viele unter uns glücklich sind, dass das vergangene Jahr endlich zu Ende ging! Und zugegeben, ja, es war ein Jahr der Veränderung, der Umbrüche und viele unter uns wurden auf die Probe gestellt!

Gemeinsam, ich persönlich und mit meinen Teilnehmern, konnten wir die Erfahrung machen, dass nichts mehr ging, wenn die Angst regierte.

Download

Impulse zum Jahresabschluss 2014

AUF, AUF ZUM „STERBEN“!

Ein Jahr geht zu Ende. Egal was ist, egal was war, bei jedem von uns ist sicher wieder viel passiert. So gibt es auch viele unter uns, die froh sind, das Jahr hinter sich zu lassen, unzufrieden waren mit dem was war...

Download

Impulse für den Monat Dezember 2014

Einfach. Weil einfach, einfach einfacher ist.

Vergangene Woche hatte ich ein schönes Gespräch mit unserem Freund und Kameramann Jens. Wir besprachen die Videopläne für 2015.

Und wir beide, er als Perfektionist hinter der Kamera und ich als Werbefachmann, haben uns in unseren „perfekten“ Werbe-Ideen hochgeschaukelt. Was es nicht alles für 2015 an Themen gäbe und wie wir diese bis zur Perfektion umsetzen könnten?

Download

Impulse für den Monat November 2014

Wir kennen das von Jeans, Möbeln und vielen anderen Konsumgütern. Sie werden einfach kopiert. In materiellen Dingen geht das besonders gut. Dort profitiert man von der Einmaligkeit des Originals, ohne eines zu sein!

Viele unter uns machen das auch. Sie blicken sehnsüchtig zu anderen Menschen, die vermeintlich alles besser machen, als wir selbst.

Download

Newsletter 10/2014

Um was geht es eigentlich im Leben?

Wer Kinder hat kennt ihn: Kung Fu Panda. Im zweiten Teil dieses berührenden animierten Zeichentrickfilmes muss der Titelheld gegen einen "bösen" Vogel kämpfen. Doch selbst glühende Kanonenkugeln können ihm nichts anhaben. Nachgefragt, was er denn machen würde, um diese heißen Geschosse abzuwehren, spricht er nur: "Innerer Frieden, wie von meinem Meister erlernt!". Unsere beiden Jungs waren fasziniert vom Inneren Frieden, der nun sogar beim Tennis und Fußball Einzug hält.

Und natürlich ist es auch das, was wir Erwachsene uns so sehr wünschen - ...

Download

Newsletter 09/2014

Das liebe Geld.

Geht es Ihnen auch so, wie Vielen unter uns? Erholt aber abgebrannt?

Kaum aus dem erholsamen Urlaub zurück und schon hat man wieder das liebe Geld im Kopf? Woran mag es liegen, dass wir scheinbar immer zu wenig Geld haben?

Meine Erfahrung zeigt, dass Geld eigentlich „nur“ ein Fluss- und Energiemittel ist. Wir bringen damit etwas in Gang oder halten es auch zu sehr fest. Wenn wir es so sehen könnten, wären wir wahrscheinlich frei von unseren Geldsorgen. Warum also nicht?...

Download

Newsletter 07/2014

2014 – Halbzeit im Jahr des Wandels.

Unsere Weltmeister haben es uns gezeigt, Halbzeit ist die Zeit, zu überprüfen, wo wir gerade stehen. Als Mannschaft, im Miteinander, aber auch gerade als Individuum.

Wie sieht Ihr Jahr 2014 aus? Ist es bisher das geworden, was Sie sich gewünscht haben? Oder läuft Ihnen die Zeit davon? Die Ideen aus dem Ruder?

Ich denke und fühle unser Jahr 2014 ist schonungslos. In Liebe. Noch nie zuvor werden wir alle so herausgefordert, wie in diesen Monaten. All das, was wir tun oder lassen gerät in irgendeiner wundersamen Art und Weise auf den Prüfstand. Fühlen Sie das auch?...

Download

Newsletter 06/2014

Was reden wir uns alles ein?

In den vergangenen Wochen habe ich mit Nina, meiner Frau, gerne die Sendung „Sing meinen song – Das Tauschkonzert“ angesehen. In diesem VOX-Format traf sich Xavier Naidoo mit anderen Künstlern und sie haben sich gegenseitig die eigenen Lieder gesungen. Coole Idee.

Spannend war, dass genau die Lieder
berührten, die auch mit dem Herzen geschrieben und gesungen wurden. Dabei hat mich der Song „Dieser Weg wird kein leichter sein...“, der zur Fußball WM 2006 seine Krönung erfuhr, besonders erfüllt.

Ich dachte aber auch darüber nach, dass wir es uns mit diesem Lied mental schwerer machen, als wir müssten. Wie so oft im Leben...

Download

Newsletter 05/2014

Ich habe das Gras wachsen sehen...

Scheinbar hat auch unser Gras „Seele“! Unlängst sah ich in der ZDF Sendung „Leschs Kosmos“ Erstaunliches: Pferde fressen auf ihrer Weide frisches Gras. Doch es kommt vor, dass mit manchen Pferden etwas nicht stimmt. Tierärzte stellen dann oft fest, dass die Ursache im Gras liegt, dass sie gefressen haben.

Und jetzt kommts... In den Zellen des
Grases leben Pilze, die das Gras beschützen, weil es nicht abgefressen werden will. Je häufiger das Gras abgefressen wird, desto „gestresster“ ist das Gras und entwickelt immer mehr „Abwehrstoffe“ in Form von Pilzen! Weiden können nicht flüchten, also wehren sie sich! Eine Weide passt sich so an den Stress an! Gut für das Gras, schlecht für den Pferdedarm.

Mit uns Menschen ist es ähnlich. Wir passen uns unserer Umwelt an. Das ist gut so, denn sonst hätten wir nicht bis heute überlebt – wir wären längst ausgestorben...

Download