1. Woche

So reich beschenkt!

Deine erste Woche ist nun geschafft. Wie reich Du Dich in den letzten Tagen beschenkt hast! Du durftest viele Eindrücke, Berührungen und eine neue tiefe Verbundenheit zu Dir erleben.

Du hast „Ja“ gesagt zu Deinem Leben, zu Deiner Heldenreise.

Denn...

...Du bist dem Ruf der Veränderung gefolgt und hast Dich neu geordnet, tief in Dir!

...Du beginnst Dich mit Konflikten, Widerständen & alten Wunden auszusöhnen.

...Du hast einen Vertrauten gefunden, Deinen Paten, der Deinen Weg begleitet.

...Du hast Deine Essenz, Deinen ganz individuellen Ausdruck, gefunden.

...Du hast die ersten Hindernisse + Prüfungen überwunden und Du beginnst Dich neu in der Welt zu zeigen.

Deine Übungen.

Du findest in jeder Wochenbegleitung 3 Übungen. Diese musst du nicht akribisch abarbeiten. Nein, es geht vielmehr darum, zu fühlen, was Dir jetzt gut tut. Sei achtsam mit Dir und picke Dir Deine „Schätze“ heraus.

Deine Heldenreise.

Du hast eine Heldenreise begonnen. Du fühlst jetzt, dass nur Du der Held in deiner Welt bist! Daher gibt es für Dich in jeder Woche eine weitere „Heldengeschichte“ als Ergänzung. Du erfährst an welchem Punkt Deiner Reise zum Helden Du gerade bist. Als Inspiration und Wegweiser.

Dein Video.

An dieser Stelle schenke ich Dir jede Woche ein kleines Video (siehe oben). Es fühlt sich so wunderbar an, wie die „Verlängerung“ Deines 4-Tages-Kurses.

Nun wünschen wir Dir wunderbare Eindrücke Deiner ersten Wochenbegleitung – sei gut mit Dir.

Lebe Dich!

Uwe

NACHSPÜREN

Gönne Dir einen kurzen Moment der Ruhe und Besinnung. Atme durch und schaffe dir Raum in Dir und im Außen.

Spüre Deine Essenz aus dem Kurs, bewege Deinen Körper danach, wie Du es im Kurs praktiziert hast. Was fühlst Du? Schreibe oder male es gleich auf!

Und dann...Lies bitte jeden einzelnen Satz Deiner Erfahrungen aus Deiner Heldenreise (siehe Eingangstext: „Denn... Du bist...“) von oben noch einmal ganz bewusst durch. Spüre jeden Satz nach.

Denn...

...Du bist dem Ruf der Veränderung gefolgt und hast Dich neu geordnet, tief in Dir!

...Du beginnst Dich mit Konflikten, Widerständen & alten Wunden auszusöhnen.

...Du hast einen Vertrauten gefunden, Deinen Paten, der Deinen Weg begleitet.

...Du hast Deine Essenz, Deinen ganz individuellen Ausdruck, gefunden.

...Du hast die ersten Hindernisse + Prüfungen überwunden und Du beginnst Dich neu in der Welt zu zeigen.

Reise gedanklich noch einmal zu Deinen Erlebnissen, Deinen Erinnerungen, die Dir geschenkt wurden. Fühle ganz ohne Druck nach, was kommt. Alles ist o.k., es gibt kein „Richtig“ oder „Falsch“, weil Du genau so in Ordnung bist, wie Du jetzt bist!

Wie geht es dir dabei? Nimm weiter wahr was sich dir zeigt. Und wie fühlst Du Dich, wenn Du auf Deinen bereits zurückgelegten Weg blickst!? JA, Du hast schon viel geschafft. Du kannst Stolz sein.

Nimm diese Kraft und fülle dich mit Ihr auf. Das bist DU! Das ist Deine Geschichte!

MOMENTE-TAGEBUCH

Kurz-Anleitung:

1 Buch / Heft / Heldenbuch

10 Minuten Zeit pro Tag (am besten abends)

1 ruhigen Rückzugsort

Wie geht´s?

Notiere eine oder mehrere schöne Momente Deines Tages. Was hast Du erlebt? Wie hast Du Dich dabei gefühlt? Was war das Geschenk dabei für Dich?

Nimm dieses gute Gefühl und lass Dir eine Situation in der Zukunft schenken, wo Du dieses Gefühl noch einmal erlebst! Was hat sich für Dich verändert?

Schreibe die Essenz Deiner Gedanken, Deines Erlebten in Dein MOMENT-TAGEBUCH.

Das Leben wird wertvoll durch schöne Momente. Doch oft sind wir so von den schlechten Dingen, Problemen und Erfahrungen gefangen, dass wir uns eher an diese erinnern. Das kennst Du auch!

Logisch!

Man möchte die Probleme lösen, sie verstehen und beschäftigt sich „nur“ damit. Tauscht sich aus, grübelt, sucht Lösungswege. Um so wichtiger ist es für uns, unseren Geist und Seele auch Ruhephasen und Pausen zu gönnen.

Mir fällt es leichter, in diesen ruhigen, friedlichen und entspannten Zustand zu kommen, wenn ich am Abend vor dem zu Bett gehen, den Tag noch einmal gedanklich Revue passieren lasse.

Hier lege ich mein Augenmerk dann bewusst nur auf die schönen, intensiven, lustigen, überraschenden, berührenden Momente.

Ich spüre diesen Schätzen des Tages noch einmal nach und notiere mir in einem kleinen Buch das, was so besonders war, was mich berührt hat oder einfach nur den Moment.

Manchmal ist es nur eine besondere Sache, manchmal sind es viele kleine Dinge, so wie es kommt.

Das Tolle ist, es gab noch keinen Tag an dem ich keinen guten und besonderen Moment gefunden habe. Sie sind immer da. Leise, liebevoll und beständig. Diesen Augenblicken einen Platz am Tag zur Ehre und Dankbarkeit zu geben schenkt Ruhe und inneren Frieden.

Du wirst merken, dass Du dich damit auch sensibilisierst, diese Momente bereits wenn sie passieren, zu erkennen und noch viel bewusster, größer und intensiver erleben wirst.

Probiere es gleich aus!

Dein erster Schritt... Schnappe Dir in den nächsten Stunden ein Heft oder ein Buch und schreibe den Titel, dem Du diesem Buch gibst, auf die erste Seite!

RÄUCHERN

Kurz-Anleitung:

20 Minuten Zeit

Wohnung/Büro/Zimmer

Räucherwerk – bitte wähle ein für dich passendes Produkt:

  • Räucherstäbchen
  • Duftlampe + Duftöle z.B. von Primavera
  • Räucherwerk: Räuchergefäß, Sand, Räucherkohle, Weihrauch/Harze
  • Räucherholz
  • Getrocknete Blüten & Kräuter + Stöfchen mit Siebeinsatz
  • Raumsprays oder Essencen z.B. AuraSoma, Primavera


Wie geht´s?

Nimm eines der oben genannten Räucherprodukte, schließe alle Fenster und räuchere damit Deinen gewünschten Raum/Räume. Geh beim Räuchern mit dem Rauch ganz bewusst in jede Ecke des Raumes und in die Raummitte bis es sich für Dich „gut“ und leicht anfühlt. Du kannst den Rauch etwas stehen lassen/einwirken lassen (meist wird es sehr dicht! J) und dann gut durchlüften.

Warum räuchern?

Wir und unsere Gedanke und Geschichten, unser Erlebtes hinterlassen energetische Spuren in unserer Umgebung, der Wohnung, unserem Arbeitsplatz. Diese Restenergie spüren wir. Sie wirkt auf uns. Oft ganz unbewusst.

Vielleicht kennst Du das, dass man oft ein paar Tage braucht um sich in einem fremden Hotelzimmer wohl zu fühlen. Es zu „seinem“ Ort zu machen. Den Raum einzunehmen.

Vor allem bei wichtigen Erlebnissen oder Veränderungswünschen ist Räuchern eine wunderbare Gelegenheit sein Raumklima aufzuwerten und ganz buchstäblich neuen Raum zu schaffen.

Der Rauch und das Feuer oder die Glut wandeln die Energie, ähnlich dem magischen Feuer in Deiner Traumreise im Kurs).

Je nach Duft und Produktwahl kannst Du hier (für alle ganz besonders empfindsamen Wesen) auch themenunterstützende Kräfte einladen und aufbauen. Wenn ich z.B. eher Ruhe und Entspannung suche werde ich mit anderen Düften räuchern als wenn ich gerne eine kreative, kraftvolle Raumatmosphäre möchte.

Hier kannst Du ganz auf Deinen Bauch oder Deine Nase vertrauen. Riecht es gut, bist du in Resonanz (es steht quasi mit Dir in Verbindung) Es tut dir gut. Probiere es aus.

Weitere besondere Momente zu denen man ein Räucherritual durchführen kann.

Auch ganz wunderbar als Familie und mit Kindern gemeinsam planen und erleben.

  • nach deinem Helden-Kurs
  • zum Jahreswechsel
  • nach Geburtstagen
  • vor wichtigen Entscheidungen
  • nach Krankheit
  • und immer wenn es Dir in den Sinn kommt

Deine Heldenreise

Eine Heldenreise ist etwas sehr archetypisches (= etwas grundsätzlich Typisches im Menschen). Es ist ein Mythos, eine sagenhafte Erzählung.

Nun geht es nicht darum, an Märchen zu glauben, sondern sich selbst im Zyklus des Lebens zu spüren und zu finden. Dass dieses Gespür in uns ganz tief verwurzelt ist, kannst du daran erkennen, dass eigentlich jedes Drehbuch, jeder Film im Fernsehen oder im Kino nach den Stationen der Heldenreise angelegt ist, um uns alle zu berühren! Es scheint als wäre eine Heldenreise ein allgemeines Verständnis, dass tief in uns angelegt ist. Klingt das nicht toll? Und Du bist der Held in Deiner Welt!

So ist eben auch Dein ganzes Leben und im Besonderen Deine durch den Kurs begonnenen Arbeit eine Heldenreise!

So hast Du – der Sage nach – schon die Hälfte Deines Helden-Weges zurückgelegt. Kompliment!

Stelle Dich nun einfach Deinen weiteren „Prüfungen“. Denn du wirst noch viel mehr über dich erfahren und Dich damit weiter lieben lernen!

Musik-Tipp

Glück - Berge